Die Corona-Krise und das damit verbundene wirtschaftlich schwierige Umfeld bleibt auch im Jahr 2021 das bestimmende Thema in Europa. Auch wir bei KÖHLER sehen diese Zeit als eine der größten Herausforderungen unserer bisherigen Unternehmensgeschichte, empfinden diese Krisenzeit als waschechter Fachbetrieb weiterhin als sehr große Chance, unseren (potenziellen) Auftraggebern verbesserten und umfangreicheren Service zu bieten. Dies konnten wir im vergangenen Jahr durch unseren großen Einsatz und unsere hohe Flexibilität bereits unter Beweis stellen. Besonders in Krisenzeiten schätzen Auftraggeber einen zuverlässigen Partner an ihrer Seite.

Der Auftragseingang zum neuen Jahr befindet sich wie im Vorjahr auf Rekordniveau, sodass wir in der Unternehmensgruppe auch im Jahr 2021 mit deutlich steigenden Umsätzen rechnen. Einen Teil der Neuprojekte wie den Auftrag über die Unterhaltsreinigung der Reischmann Modehäuser in Ravensburg mussten auf Grund des im Winter herrschenden Lockdowns in Deutschland vom ersten Quartal ins zweite Quartal verschoben werden. Dies gibt uns jedoch mehr Zeit Aufträge dieser Größenordnung noch gewissenhafter und akribischer zu planen und schlussendlich besser umzusetzen, sodass wir der Situation auch etwas positiv abverlangen können.

Sehr erfreulich ist, dass sowohl der Mittelstand als auch Kommunen und Träger von (Gemeinschafts)einrichtungen weiterhin zahlreich Neuaufträge an uns vergeben. Hier sind wir mit unseren hochqualifizierten Unternehmen ein gefragter und bevorzugter Partner in puncto Sauberkeit und Hygiene. So konnte u.a. die renommierte Müller Gruppe aus Ulm oder die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben aus Bonn als Neukunden gewonnen werden.

Unsere im Mai 2020 (mitten im Lockdown) neugegründete K&K MediClean ist knapp ein Jahr nach Gründung schon das prozentual am stärksten wachsende Unternehmen bei KÖHLER. Durch verstärkte Akquise möchten wir erste Erfolge weiter vorantreiben. Als nachhaltige Unternehmensgruppe steht bei uns jedoch weiterhin der Ertrag und nicht der Umsatz im Vordergrund, sodass entgegen des Branchentrends ein nachhaltiges Wachstum auch bei unserer K&K MediClean weiterhin oberste Priorität hat.

Die koehler facility services wurde zum 01.01.2021 Teil unserer Unternehmensgruppe. Zunächst als Marke geführt, soll diese ab dem 3. Quartal als eigenständiges Unternehmen nicht nur Reinigungs- und Hygieneleistungen anbieten, sondern sich um weitere Sekundärprozesse wie Technik oder Sicherheit kümmern. Dies ist ein weiterer Schritt zu einem führenden Full-Service Anbieter im Facility Management. Insbesondere Bestandskunden soll die Möglichkeit geboten werden, uns nicht nur für Sauberkeit und Hygiene, sondern für weitere artverwandte Bereiche zu beauftragen (alles aus einer Hand).

In diesem Jahr wollen wir unsere Anstrengungen im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit nochmals intensivieren. Insbesondere dem noch hohen Wasserverbrauch und Chemieeinsatz wollen wir mit innovativen Lösungen und Methodiken entgegentreten.

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.