Sehr geehrte Damen und Herren,

 zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen herzlich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in einem sehr herausfordernden Jahr 2021 bedanken.


 Als familiengeführter Gebäudedienstleister mit Tradition und langjähriges Mitglied sowohl der Innung als auch des Qualitätsverbund Gebäudedienste e.V. ist es für uns eine Herzensangelegenheit, auch in schwierigen Zeiten wie diesen, Ihnen bestmögliche Zuverlässigkeit, Qualität sowie Flexibilität zu gewährleisten.

 

Nicht immer konnten wir während der Corona-Pandemie unseren eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden, jedoch waren und sind unsere Bemühungen und Anstrengungen trotz der vielen Widrigkeiten groß, Ihnen Ihren Alltag hygienischer und sauberer zu gestalten. 

Auch für das kommende Jahr sind wir leider gezwungen auf stark steigende Beschaffungskosten sowie die erneut steigenden Tariflöhne zu reagieren.

  

Wichtig für Sie: 

Jedes Unternehmen, das gewerbliche Reinigungsdienstleistungen in Deutschland anbietet (unabhängig von einer Mitgliedschaft im Tarifträgerverband), wird durch die Allgemeinverbindlichkeit verpflichtet, Vereinbarungen aus dem aktuellen Rahmentarifvertrag unmittelbar einzuhalten. 

 Dies wird durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls strengstens geprüft.

  

Was bedeutet dies konkret für Sie als unseren Auftraggeber?  

Zum 01.01.2022 erhöht sich Ihre Netto-Monatspauschale um 5,95 %

(unter zusätzlicher Berücksichtigung vertraglicher Vereinbarungen). 

 

Wie Sie sicherlich in vielen Situationen bereits selbst erfahren mussten, haben sich die Beschaffungskosten in nahezu jedem Lebensbereich deutlich erhöht. Besonders die Gebäudereinigungsbranche ist davon außerordentlich betroffen. Vom einfachen Verbrauchsmaterial bis hin zu Gerätschaften, Maschinen etc., die meistens in Fernost produziert werden, sind die Preise nahezu explodiert. Hier habe sich unsere Kosten innerhalb eines halben Jahres teils verdreifacht.

 

Die Tariflöhne steigen erwartungsgemäß ebenfalls nochmals deutlich an. Spätestens im Jahr 2023 erhält die niedrigste Lohngruppe 12,00 € / Stunde, sodass wir dem kommenden gesetzlichen Mindestlohn in gleicher Höhe zumindest relativ entspannt entgegensehen können (eine frühere Erhöhung ist logischerweise möglich). 

 Ich bitte Sie um Verständnis und freue mich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

  

Freundliche Grüße

 Dominik Köhler 

Mitglied der Geschäftsleitung

Köhler Dienstleistungen e.K. – K&K MediClean GbR – WK Gebäudereinigung – Koehler & Koehler Hotelservice GbR

(Betriebsruhe Verwaltung von 23.12.2021 – 07.01.2022, Betriebsruhe Buchhaltung von 13.12.2021 – 07.01.2022)